+++  Hier erfahrt ihr immer das Neueste aus unserer Schule +++ Monika Hofmanns Traumstunde +++ Wir haben ein neues Schullogo +++  +++ Bilder aus den letzten Schuljahren und natürlich auch ganz aktuelle Bilder +++ 


Verwaltung
Elternbeirat
Unser Schulhaus
Schuljahr 02/03
Schuljahr 03/04
Schuljahr 04/05
Schuljahr 08/09
Schuljahr 09/10
Schuljahr 10/11
Impressum+Kontakte

 

 

 

 

Besucher:
kostenlose counter by counter-kostenlos.net

              

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind
ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. 

Übersicht 03/04 • Abschied • Waldtag • une matinée franco-allemande • Waffelbacken • Vorlesewettbewerb der 6. Klassen • Afrikatag • brief bissidimo deutsch.htm • Afrikaprojekt Bisidimo • Hallo Auto • Fußballturnier

 

 

 

Am 23.10.2003 gestaltete die 3. Klasse und die Schulspielgruppe unter der Leitung von Frau Scherer einen

Französisch-Deutschen-Vormittag

   

Die Texte diese Seite wurden von Schülern der 3.Klasse verfasst

 

 Wenn ihr die Bilder größer sehen wollt - auf die Mini-Bilder klicken!
Zuerst zeigten Frau Scherer und Niklas Bilder vom Krieg aus Frankreich und Deutschland. Frau Scherer erzählte, wie schlimm es im Krieg gewesen war. (Michael, Sven, Luisa)

 

Im Krieg brannten viele Häuser. Viele Menschen starben. Alle hatten Angst.

Nach dem Krieg waren viele Häuser zerstört. Die Menschen lebten in Armut.

Der Eiffelturm in Paris

Das Brandenburger Tor in Berlin

Frau Scherer erzählte, warum wir diesen "Deutsch-Französischen-Vormittag" heute feiern:

"Am 23.1.1963 beschlossen die Bundesrepublik Deutschland und Frankreich einen Freundschaftsvertrag (den "Elssée-Vertrag"), damit die Feindschaft zwischen den beiden Völkern endgültig begraben sein sollte. Um die große Bedeutung dieses Vertrags zu unterstreichen, kam die Weisung aus dem Kultusministerium in München, diesen Tag besonders zu begehen. Diese Feier holen wir heute, am 23.10.2003, nach."

Madam Scherer spricht über den Freundschaftsvertrag

Monsieur Niklas

 

Die Mädchen der Schulspielgruppe stellen sich mit einem Knicks vor, die Buben mit einer Verbeugung. Sie stellen sich mit ihren französischen Namen und mit "Bonjour" vor.

 

 

 

Danach flöteten die Flötenkinder ein Lied von der Brücke von Avignon. Sie sangen und tanzten dazu. (Felicitas, Barbara, Maxi Reusch)

Unsere Flötenkinder

Auf der Brück' von Avignon ...

.. tanzen alle.

Die Damen lächeln hier hin ...

 

 

Die 3. Klasse sang und tanzte dann das Lied "Es führt über den Main eine Brücke von Stein", das dem Lied "Auf der Brück' von Avignon" sehr ähnelt. (Maxi Rau, Marcel, Kevin. B)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 nach oben

 

Vier Kinder spielten einen Teil vom "Kleinen Prinzen". Es handelt von einem Prinzen, von einem Fuchs und einer Rose. Der Kleine Prinz hatte einen Fuchs als Freund. Der war schlau! Sie redeten über Rosen und Freundschaft: "Man sieht nur mit dem Herzen gut!"  (Marco, Stevan, Florian)

 

 

Der Kleine Prinz

 

 

Als nächstes sangen wir das Friedenslied und tanzten dazu

 

 

Der Höhepunkt des Festes war das Räuberspiel "Im Walde von Toulouse", das die Schulspielgruppe vorgespielt hat. Es war ein Räuberspiel nach einer französischen Volksballade, nachgestaltet von Wolfgang Menzel.

Räuber unter sich

Der zweite Räuber

Schnedderedeng, peng, peng!

Heraus aus dem Gebüsch!

Da kommt die Polizei!

In Uniform: Kevin - Phillip

Die Räuber bitten um Gnade

 

 

Die Schulspielgruppe sang ein französisches Spiellied zu den Zahlen von 1 bis 10 ("un, deux, ..."). dann sucht sich jeder Sänger einen Partner aus dem Publikum und alle zusammen singen das Lied noch einmal.

 

 

1, 2, 3 auf französisch

Aufmerksame Zuschauer

 

 

Die Schauspielgruppe stellt sich noch einmal vor das Publikum sagt "Adieu!" Alle verbeugen sich zum Schluss.  (Kevin, Dominik)

 

Die Zuschauer waren begeistert und gebannt von den Darbietungen.

 

 

 

Nach der Vorstellung verteilten die Drittklässler an die 1., 2., 4. und 5. Klasse kleine französische Kuchen namens "Madeleines". Dann gingen wir zurück in unsere Klasse und unsere Lehrerin sagte:

 "Spitze gemacht!"

(Alex, Dennis, Radi)

   

 nach oben